SNA Radio
    Frauke Petry bei dem AfD-Parteitag in Köln

    Streit bei AfD: Weidel fordert Petry zu Austritt aus Partei auf

    © REUTERS / Wolfgang Rattay
    Politik
    Zum Kurzlink
    Bundestagswahl 2017 (67)
    2914419

    AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hat Parteichefin Frauke Petry aufgefordert, die Partei zu verlassen, berichten deutsche Medien.

    „Nach dem jüngsten Eklat von Frauke Petry, der an Verantwortungslosigkeit kaum zu überbieten war, fordere ich sie hiermit auf, ihren Sprecherposten niederzulegen und die Partei zu verlassen, um nicht weiteren Schaden zu verursachen“, sagte Weidel.

    Zuvor hat Petry angekündigt, sie werde der AfD-Fraktion im Bundestag nicht angehören.

    Dem vorläufigen Endergebnis zufolge erreicht die Union 33,0 Prozent. Die SPD kommt landesweit auf 20,5 Prozent. Drittstärkste Kraft wird die AfD mit 12,6 Prozent — sie zieht erstmals ins Parlament ein. Dahinter kommen FDP mit 10,7 Prozent, Linke mit 9,2 Prozent und Grüne mit 8,9 Prozent.

     

    Alles Wichtige zur Bundestagswahl in unserem Live-Protokoll  >>>

     

    Themen:
    Bundestagswahl 2017 (67)

    Zum Thema:

    Frauke Petry wird AfD-Fraktion im Bundestag nicht angehören
    SPD-Vizechef Stegner EXKLUSIV: "Entschiedener Widerstand gegen AfD"
    "Entfessele die Wut": Parteienforscher erklärt Siegeszug der AfD in Ostdeutschland
    AfD zieht in Bundestag ein: Parteispitze gibt Pressekonferenz - VIDEO
    Tags:
    Bundestagswahl, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Alice Weidel, Frauke Petry, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren