03:50 11 Dezember 2019
SNA Radio
    Nicht genehmigte Protestaktion im Zentrum Moskaus

    Wahlen in Russland: Moskau rechnet mit Finanzierung von Protesten durch USA

    © REUTERS / Maxim Shemetov
    Politik
    Zum Kurzlink
    11689
    Abonnieren

    Moskau schließt laut Vize-Außenminister Sergej Rjabkow nicht aus, dass Washington im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen in Russland Protestaktionen im Land finanziell unterstützen wird.

    „Wir schließen nicht aus, dass Washington im Vorfeld der Wahlen einen Teil seiner Finanzmittel zur Unterstützung von Protestaktionen (in Russland – Anm. d. Red.) verwenden wird“, so der Diplomat.

    Im Grunde könne man schon jetzt voraussagen, dass, je näher die Präsidentschaftswahlen in Russland rückten, desto stärker die Versuche würden, die Stabilität von innen zu untergraben. „Wir müssen uns für diese Prozesse im wahrsten Sinne des Wortes wappnen“, betonte Rjabkow.

    Moskau werde den Einmischungs-Versuchen seitens der USA aktiv entgegenwirken. Aus Sicht des russischen Diplomaten wird die „destruktive Linie“ der Einmischung in die inneren Angelegenheiten auch weiterhin ein Bestandteil der US-Politik in Bezug auf Russland sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Wahl: Facebook gibt „russische Werbung“ an Kongress weiter
    Russlands „Wahleinmischung“: Eine der größten Verschwörungstheorien endlich vom Tisch
    Bundestagswahl: Deutsche haben drauf gewartet, aber die Russen-Hacker kommen nicht
    Russland beeinflusst die Bundestagswahl 2017! – Exklusiv-VIDEO
    Tags:
    Einmischung, Finanzierung, Proteste, USA, Russland