23:59 20 November 2017
SNA Radio
    Attacke gegen die IS-Stellungen in der Nähe von Deir ez-Zor

    Moskau dementiert: Keine Angriffe russischer Luftwaffe auf SDF-Kräfte in Syrien

    © Sputnik/ Mikhail Voskresenskiy
    Politik
    Zum Kurzlink
    41423543

    Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, hat Berichte über angebliche Angriffe der russischen Luftwaffe auf die „Demokratischen Kräfte Syriens“ (SDF) in der Nähe der Erdgasfelder bei der ostsyrischen Stadt Deir ez-Zor zurückgewiesen.

    Zuvor hatte die britische Agentur Reuters unter Berufung auf die von den USA unterstützten SDF-Kräfte gemeldet, dass russische Kampfjets ihre Stellungen in der Nähe des größten Erdgasfeldes im Raum von Deir ez-Zor angegriffen hätten.

    „Bei der Operation der syrischen Truppen zur Vernichtung des letzten Brückenkopfes des IS ('Islamischer Staat') in Deir ez-Zor führen Flugzeuge der Luft- und Weltraumstreitkräfte Russlands punktuelle Anschläge gegen ermittelte und mehrfach bestätigte Objekte der Terroristen durch. Angegriffen werden sowohl die georteten Feuernester des IS, die die Stellungen der syrischen Truppen beschießen, als auch Reserve-Einheiten der Terroristen, die aus dem Hinterland aufrücken“, so der Militärsprecher.

    Konaschenkow betonte, dass die bei Deir ez-Zor eingesetzten Drohnen und Aufklärungseinheiten Russlands „keinerlei Gefechte der SDF-Kräfte in der Nachhut der IS-Terroristen registriert haben“.

    „Es handelt sich dabei besonders um die an Kohlenwasserstoffen reichen Gebiete der Provinz, in denen die IS-Kämpfer derzeit erbitterten Widerstand gegen die vorrückenden syrischen Truppen leisten“, so Konaschenkow.

    Zum Thema:

    Altstadt von Rakka durch „Demokratische Kräfte Syriens“ befreit – US-Beauftragter
    US-Koalition nimmt Demokratische Kräfte Syriens versehentlich unter Beschuss: 30 Tote
    Islamischer Staat kontrolliert noch 80 Prozent der Ölfelder in Deir ez-Zor - Experte
    Tags:
    IS-Terroristen, Demokratische Kräfte Syriens (SDF), IS, Reuters, Igor Konaschenkow, Deir ez-Zor, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren