22:22 10 Dezember 2019
SNA Radio
    US-Einreise verweigert (Symbolbild)

    Venezuela nennt Beschränkungen für US-Einreise „politischen Terrorismus“

    © REUTERS / Jonathan Ernst/File Photo
    Politik
    Zum Kurzlink
    1382
    Abonnieren

    Die Erstellung einer Liste von Staaten, für deren Bürger die US-Einreise eingeschränkt ist, kann dem venezolanischen Außenministerium zufolge als „psychologischer und politischer Terrorismus“ gewertet werden.

    In einem Kommentar der Behörde zur jüngsten Erweiterung der genannten Staatenliste um Nordkorea, Venezuela und Tschad wird unterstrichen, dass „derartige Listen mit dem Völkerrecht unvereinbar sind“.

    US-Präsident Donald Trump hatte im Januar einen Immigrationserlass unterschrieben, der den Bürgern von sieben muslimischen Ländern – dem Iran, dem Irak, Syrien, dem Sudan, Libyen, Somalia und dem Jemen – für 90 Tage die US-Einreise verbot.

    Die neuerliche Erweiterung der Staatenliste kann mit dem Ziel genutzt werden, die Kritik an den Immigrationserlassen innerhalb der USA abzuschwächen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trumps Terrorschutz-Dekret: Iran bereitet Gegenmaßnahmen vor
    US-Außenministerium beziffert Visa-Annullierungen seit Trumps Terrorschutz-Dekret
    „Logik der bunten Revolution“: Lawrow verurteilt neue US-Einreisebeschränkungen
    „Mittelpunkt wird Deutschland sein“: USA planen größtes Manöver seit Kaltem Krieg – US-General
    Tags:
    Einreise, Verbot, Liste, Außenministerium, Donald Trump, Venezuela, USA