08:47 25 November 2017
SNA Radio
    Militärübungen Zapad-2017

    Litauen wirft Russland Simulierung von Angriff auf Baltikum vor

    © Sputnik/ Pavel Gerasimov
    Politik
    Zum Kurzlink
    8977239

    Litauens Verteidigungsminister Raimundas Karoblis hat Russland der Simulierung eines Angriffs auf die baltischen Länder während der Militärübungen „Zapad 2017“ beschuldigt.

    „Es ist wichtig, dass während der Übungen ‚Zapad‘ die Simulierung eines Angriffs Russlands auf alle baltischen Länder ausgearbeitet wurde“, so der Minister auf einer Pressekonferenz.

    Ihm zufolge wurden bei dem Manöver „konventionelle Handlungen gegen Staaten des hochtechnologischen Niveaus trainiert, und zwar gegen die Nato“.
    Laut Karoblis bleibt die Sicherheitslage in Litauen nach den Übungen auf der gleichen Ebene und verbessert sich nicht. „Zweifellos werden die russischen Streitkräfte stärker… Zweifellos bleibt Russland eine Herausforderung für die Nato“, sagte er.

    An den „Zapad 2017“-Übungen, die vom 14. bis 20. September im Westen Russlands und in Weißrussland durchgeführt wurden, nahmen rund 12.000 Soldaten teil. Rund 70 Flugzeuge und Hubschrauber, 680 Kampfpanzer und weitere Kampffahrzeuge, fast 200 Geschütze, Raketenwerfer und Mörser sowie zehn Schiffe waren im Einsatz.

    Einige Nato-Länder und die Ukraine hatten zuvor ihre Besorgnis über die Übungen geäußert. Doch laut dem Pentagon hätten Moskau und Minsk das Manöver transparent organisiert. Der Kreml betonte mehrmals, dass das Manöver nur einen defensiven Charakter habe und die Anheizung der Atmosphäre eine pure Provokation sei.

    Nach dem Übungsszenario von „Zapad 2017“ seien angenommene extremistische Gruppierungen in das Territorium Weißrusslands und der russischen Exklave Kaliningrad eingedrungen, um Terroranschläge durchzuführen und die Lage zu destabilisieren. Die angenommenen Extremisten würden von außen unterstützt, indem sie finanzielle und technische Hilfe sowie Waffen und Kampfausrüstung erhielten.

    Zum Thema:

    Gemeinsam aber nicht zusammen: Lukaschenko und Putin beim Militärmanöver "Zapad 2017"
    „Zapad 2017“: Lukaschenko beendet Großmanöver mit Russland
    Die Zeit: „Zapad 2017“ ist noch kein Anlass zu Panik im Westen
    "Zapad 2017": US-Flugzeug nahe westlicher Grenze Russlands geortet - Medien
    Tags:
    Militärübungen Zapad-2017, Russland, Litauen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren