05:57 10 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    620
    Abonnieren

    Schwere Terroranschläge hat die Terrororganisation Kaukasus-Emirat in Russland verübt – unter anderem in der Moskauer Metro, auf einen russischen Hochgeschwindigkeitszug und am Hauptstadtflughafen Domodedowo. Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat den Kopf dieser Bande, Doku Umarow, in 2013 liquidiert.

    Jetzt ist sein Grab in der russischen Teilrepublik Inguschetien gefunden worden.

    Der Tod von Umarow war 2013 vermeldet worden. Der FSB bestätigte den Tod des Terroristenführers in 2014.

    Jetzt ist das Grab von Umarow und vier seiner Leibwächter gefunden worden. Die sterblichen Überreste sind für eine forensische Untersuchung nach Moskau überführt worden.

    Zum Thema:

    FSB: IS-Doppelanschlag in Moskau zu Schulbeginn vereitelt
    Blackout, Steinschlag und Waldbrand auf Krim geplant: FSB fasst ukrainischen Agenten
    FSB riegelt große Drogenschmuggel-Route aus Europa ab
    Tags:
    Untersuchung, Terrorismus, Bestätigung, Grab, Tod, Inlandsgeheimdienst der Russischen Föderation (FSB), Doku Umarow, Russland