08:29 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    14644
    Abonnieren

    Das Verteidigungsministerium in Moskau hat Berichte über zivile Opfer durch Luftangriffe in der syrischen Provinz Idlibals als falsch zurückgewiesen.

    Die Agentur Reuters hatte unter Berufung auf den „syrischen Zivilschutz“ gemeldet, dass Angriffe russischer und syrischer Flugzeuge in Idlib in der vergangenen Woche 150 Zivilisten das Leben gekostet hätten.

    Beim „syrischen Zivilschutz“ handle es sich um die berühmtberüchtigten Weißhelme, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums Igor Konaschenkow am Donnerstag.
    Der Versuch der Medien, „diese Betrüger unter einem neuen Aushängeschild zu präsentieren“, sei eine „Manipulation für Dilettanten“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schläge gegen IS-Kämpfer in Idlib: Verteidigungsministerium veröffentlicht Videos
    Idlib: Russland führt zehn Luftschläge gegen IS-Objekte durch
    Tödliche Messerattacke in Nizza: Das fanden Ermittler am Tatort
    Tags:
    Syrien, Russland