10:46 14 Dezember 2017
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin (L) und sein Kollege aus der Türkei Recep Tayyip Erdogan

    Putin nach Treffen mit Erdogan: „Syrien-Vereinbarungen sind unser gemeinsamer Erfolg“

    © REUTERS/ Kayhan Ozer/Presidential Palace
    Politik
    Zum Kurzlink
    21875

    Der Aufbau von sogenannten Deeskalationszonen in Syrien ist laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zur Grundlage für die Beendigung des Krieges in dem Land geworden.

    „Es wurden praktisch alle notwendigen Bedingungen für die Beendigung des Bürgerkrieges in Syrien, für die endgültige Vernichtung der Terroristen und für die Rückkehr der Syrer zum friedlichen Leben und zu ihren Heimatorten, geschaffen“, sagte der russische Staatschef nach dem Gespräch mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdoğan in Ankara am Donnerstag vor Journalisten.

    Russlands Präsident Wladimir Putin (L) und sein Kollege aus der Türkei Recep Tayyip Erdogan
    © REUTERS/ Kayhan Ozer/Presidential Palace
    Weiterhin unterstrich Putin, dass auch die Bereitschaft aller Seiten, den im September bei den Verhandlungen getroffenen Vereinbarungen zu folgen, bestätigt worden wäre.

    Die Vereinbarungen wurden beim sechsten internationalen Syrien-Treffen in der kasachischen Hauptstadt Astana getroffen und beinhalteten die Schaffung von vier Deeskalationszonen – die größte in der Provinz Idlib.

    Das russische Staatsoberhaupt erinnerte auch daran, dass die Initiative zu den Deeskalationszonen zum ersten Mal bei seinem Treffen mit dem türkischen Präsidenten Erdogan im Mai in Sotschi vorgeschlagen worden sei.

    „Ich betrachte diese Vereinbarungen als unseren gemeinsamen, äußerst wichtigen Erfolg – auch ein Erfolg von unserem Freund, Herrn Erdogan, weil er einer der Initiatoren dieses Prozesses war“, unterstrich der russische Präsident.

    Die erzielten Ergebnisse bei der Schaffung der Deeskalationszonen seien eine absolut prinzipielle Angelegenheit, die nicht nur für das syrische Volk und die Region, sondern auch für die ganze Welt wichtig sei.

    „Wir schaffen Bedingungen für die Rückkehr von Flüchtlingen, ihre Rückkehr in ihre Heimat“, so Putin.

    Das sei auch für die Intensivierung der Suche nach einer langfristigen politischen Regulierung in Genf unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen wichtig.

     

    Zum Thema:

    Putin, Erdogan und Rouhani über Referendum im Irakischen Kurdistan – Peskow
    Erdogan droht irakischen Kurden mit Hunger
    Putin und Erdogan besprechen Ende des Bürgerkriegs in Syrien
    Referendum in Kurdistan: Erdogan will Grenze dichtmachen
    Erdogan: Washington darf zu S-400-Deal mit Moskau erst gar nichts sagen
    Tags:
    Vereinbarungen, Treffen, Syrien-Konflikt, Recep Tayyip Erdogan, Wladimir Putin, Türkei, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren