SNA Radio
    Rakka

    Moskau: Fehler der USA führten zu humanitären Katastrophe in Rakka

    © AFP 2019 / Medienzentrum von Rakka
    Politik
    Zum Kurzlink
    6783

    Zahlreiche wiederholte Fehler der US-Luftwaffe, Schläge gegen zivile Objekte sowie fehlende humanitäre Hilfeleistung haben laut dem russischen Vizeaußenminister Oleg Syromolotow zu einer humanitären Katastrophe in Rakka geführt.

    Laut dem Außenminister, der für die Anti-Terror-Zusammenarbeit verantwortlich ist, leistet Russland systematisch humanitäre Hilfe für die syrische Bevölkerung und bemüht sich um die Anschließung der internationalen Gesellschaft zur Wiederherstellung des Friedens in Syrien.

    „Das gleiche kann ich über das Vorgehen der USA und ihrer Schützlinge nicht sagen“, betonte der Vizeaußenminister in einem Interview mit der Agentur RIA Novosti. „Somit stellen wir eine humanitäre Katastrophe in Rakka, wie zuvor in Mossul fest, die auf fehlende effektive Sofortmaßnahmen zur Lieferung von humanitären Hilfsgütern sowie die Bildung von Korridoren für die Evakuierung von Zivilisten zurückzuführen ist.“ Syromolotow erinnerte vor diesem Hintergrund auch an die zahlreichen Fehler der US-Luftwaffe, einschließlich der Versetzung von Luftschlägen auf zivile Objekte in Syrien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Koalition nennt Zahl von noch agierenden IS-Kämpfern in Rakka
    Syrien beschwert sich bei Uno über Verbrechen der US-Koalition
    US-Koalition setzt weißen Phosphor bei Luftangriff in Syrien ein: Tote - Medien
    Rakka: HRW meldet Dutzende zivile Opfer bei Luftschlag der US-Koalition
    Tags:
    Fehler, Wiederherstellung, Frieden, Luftschläge, humanitäre Hilfe, humanitäre Katastrophe, US-Luftwaffe, Oleg Syromolotow, Russland, USA, Rakka