08:42 26 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2648
    Abonnieren

    Die Türkei hat die erste Anzahlung für die Lieferung russischer S-400-Systeme geleistet. Das hat der für die militärtechnische Kooperation Russlands zuständige Berater des Präsidenten, Wladimir Koschin, am Freitag mitgeteilt.

    „Ja, wir haben sie (die Anzahlung, Anm. d. Red.) bekommen“, bestätigte er. Es seien jedoch noch keine Liederdaten vereinbart worden. Ankara wolle die Raketensysteme noch vor 2019 empfangen, dies werde jedoch noch erörtert.

    Am 12. September hatten Moskau und Ankara eine Übereinkunft über die Lieferung der russischen S-400-Raketensysteme an die Türkei erzielt und einen Vertrag unterzeichnet. Zuvor hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan erklärt, Ankara habe die erste Anzahlung für die russischen S-400-Raketenkomplexe getätigt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Russische Militärs melden erfolgreichen Test neuer Abfangrakete – Video
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Deutschland und Russland melden Höchstwerte bei Corona-Toten - Doch wer sind sie?
    Tags:
    S-400, Russland, Türkei