16:35 25 April 2018
SNA Radio
    Demonstration gegen Katalonien-Referendum

    Spanische Regierung erklärt Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien für aufgehoben

    © REUTERS / Eloy Alonso
    Politik
    Zum Kurzlink
    1610106

    Die spanischen Behörden betrachten das für den 1.Oktober geplante Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien für annulliert. Diese Auffassung vertrat der Minister für Bildung, Kultur und Sport, Íñigo Méndez de Vigo am Samstag.

    Laut dem spanischen Minister wurde die „von den katalanischen Behörden organisierte illegale Volksabstimmung von dem Rechtsstaat bereits annulliert". Das Referendum sei unrechtmäßig und habe keine internationale Unterstützung, betonte er.

    Méndez de Vigo rief die Bevölkerung des Landes zu Gelassenheit und Ruhe auf. Die Regierung werde „die Staatsbürger auch weiter darüber informieren", wie sich die Situation entwickele.

    Zuvor hatte ein Gericht beschlossen, den Zugang zu 29 Computerprogrammen zu sperren, die für die elektronische Stimmabgabe oder das Auszählen der Stimmen beim Referendum verwendet werden sollten. Am Samstagmorgen waren Vertreter der Polizeieinheit Guardia Civil in das IT-Zentrum der katalanischen Regionalregierung gekommen, um diese Entscheidung umzusetzen.

    Zum Thema:

    Proteste gegen Katalonien-Referendum in Barcelona - VIDEO
    Katalonien: Schießerei bei Wahllokal – Verletzte
    Katalonien-Referendum: „Nerven liegen blank“ - spanische Polizisten
    „Absoluter Quatsch“ – Experte zu angeblicher Einmischung Russlands in Katalonien
    Katalanen protestierten für ihre Unabhängigkeit - VIDEO
    Tags:
    Regierung, Aufhebung, Referendum, Katalonien, Spanien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren