20:44 29 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    12744
    Abonnieren

    Der italienische Außenminister, Angelino Alfano, hat den nordkoreanischen Botschafter aufgefordert, das Land zu verlassen. Dies teilte er im Interview mit der italienischen Zeitung „La Repubblica“ am Sonntag mit.

    „Wir haben die ernsthafte Entscheidung getroffen, die Akkreditierung des Botschafters von Nordkorea aufzuheben. Der Botschafter muss Italien verlassen“, erklärte der Minister, indem er präzisierte, dass Rom einen solchen Schritt wegen der anhaltenden Raketen- und Kernwaffentests seitens Pjöngjang unternommen habe.

    Am 8. August hatte Nordkorea gedroht, „physische Aktionen“ als Gegenantwort auf die vom UN-Sicherheitsrat gegen Nordkorea verhängten neuen Sanktionen zu begehen. Danach habe der Pentagon-Chef James Mattis Nordkorea mit „dem Ende des Regimes und der Vernichtung des Volkes“ gedroht.

    Der UN-Sicherheitsrat hat gegen Nordkorea eine Reihe von Sanktionen wegen der Durchführung von Raketen- und Kernwaffentests verhängt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Italien bekommt Atempause bei Flüchtlingsansturm
    Italien verlor durch Russlands Gegenembargo Exporte für rund 12 Mrd. Euro – Experte
    Nordkorea bereitet Raketen-Tests mit thermonuklearem Sprengkopf vor – Medien
    Was US-Bürger vom einem Präventivschlag gegen Nordkorea denken – Umfrage
    Tags:
    Raketentests, Gegenantwort, Botschafter, Pentagon, Uno-Sicherheitsrat, Außenministerium Italiens, Die nordkoreanische Botschaft in Italien, Zeitung La Repubblica, James Mattis, Angelino Alfano, Nordkorea, Italien