Widgets Magazine
10:37 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten in Barcelona

    Krawalle bei Referendum: Katalanische Behörden wollen spanische Polizei verklagen

    © REUTERS / Susana Vera
    Politik
    Zum Kurzlink
    7571
    Abonnieren

    Die katalanischen Behörden wollen die spanische Polizei wegen ihres brutalen Vorgehens bei den Auseinandersetzungen während des Referendums zur Frage der Unabhängigkeit der Region von Spanien verklagen. Das teilte der amtliche Sprecher der katalanischen Regierung (Generalitat), Jordi Turull, am Sonntag mit.

    „Die spanische Polizei handelt abscheulich. Die Polizisten müssen sich schämen, weil sie mit derartigen Maßnahmen die Menschenrechte verletzen. Die spanische Regierung wird sich dafür, was sie (die Polizisten) getan haben, vor einem internationalen Gericht verantworten müssen“, so Turull.

    Um neun Uhr Ortszeit hatte in Katalonien das Unabhängigkeitsreferendum begonnen. Am Vorabend hatte das spanische Verfassungsgericht die Abstimmung verboten und die Polizei angewiesen, Schulen und alle Orte, an denen das Referendum stattfinden sollte, zu sperren. Die Polizei verkündete am Sonntag, die Mehrheit der 2315 Wahllokale unter ihre Kontrolle gebracht zu haben. An manchen Orten beschlagnahmten die Beamten Wahlzettel und Wahlurnen.

    Die Bürgermeisterin von Barcelona, Ada Colau, teilte mit, dass die Zahl der Menschen, die bei den Zusammenstößen mit der Polizei verletzt wurden, auf mehr als 460 gestiegen sei. Das Gesundheitsministerium Kataloniens meldete 761 Verletzte. Wie aus dem spanischen Innenministerium verlautete, sind zwölf Angehörige der Polizei bei den Krawallen zu Schaden gekommen.

    Laut Umfragen unterstützen 41 Prozent der Einwohner Kataloniens dessen Unabhängigkeit von Madrid. 49 Prozent sind dagegen. 80 Prozent der Katalanier befürworten ein Referendum über den Status der autonomen Gemeinschaft. Die meisten von ihnen sind jedoch der Meinung, dass die Volksbefragung mit den Zentralbehörden Spaniens abgestimmt werden müsste.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Premier Rajoy verteidigt Vorgehen bei Referendum: „Polizei hat ihre Pflicht getan“
    EU-Parlamentarierin: Referendum in Katalonien legitim
    Katalonien: Elf Polizisten bei Unabhängigkeits-Referendum verletzt
    Proteste gegen Katalonien-Referendum in Barcelona - VIDEO
    Tags:
    Behörden, Gericht, Polizei, Referendum, Katalonien, Spanien