Widgets Magazine
16:02 22 September 2019
SNA Radio
    US-Außenministerium

    US-Außenministerium: Kommunikationskanäle für Nordkorea bleiben nicht ewig offen

    CC0
    Politik
    Zum Kurzlink
    6237
    Abonnieren

    Die Regierung Nordkoreas bekommt keine Nuklearmöglichkeiten, aber es hängt von ihr ab, auf welche Weise diese Frage erledigt wird. Dies schreibt die Sprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert, auf ihrer Twitter-Seite.

    „Nordkorea bekommt keine Nuklearmöglichkeiten. Ob diese Frage auf diplomatischem Wege oder mit Gewaltausübung erledigt wird, hängt vom Staatsregime ab“, schreibt Nauert.

    Nauert betont, die diplomatischen Kommunikationskanäle stünden momentan für den nordkoreanischen Präsidenten Kim Jong-un offen, aber das könne nicht ewig andauern.

    Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump US-Außenminister Rex Tillerson angemahnt, keine Zeit für Verhandlungen mit dem „kleinen Raketenmann“ (dem Präsidenten Nordkoreas) zu verschwenden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump hält Verhandlungen mit Nordkorea für Zeitverschwendung
    Nordkorea droht USA mit nuklearer Katastrophe
    "Wollen wir reden?" - USA suchen direkten Kontakt zu Nordkorea
    Nordkorea bereitet Raketen-Tests mit thermonuklearem Sprengkopf vor – Medien
    Tags:
    Verhandlungen, Donald Trump, Rex Tillerson, USA, Nordkorea