Widgets Magazine
22:58 20 August 2019
SNA Radio
    Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien

    Kataloniens Regierungschef: Wir haben Recht auf Souveränität erlangt

    © REUTERS / Yves Herman
    Politik
    Zum Kurzlink
    101517

    Der Ministerpräsident der Region Katalonien Carles Puigdemont hat das jüngste Unabhängigkeitsreferendum kommentiert. Ihm zufolge hat die Region ihr Recht auf Souveränität erlangt.

    „Heute war ein Tag der Hoffnung, und die Bürger Kataloniens haben ihr Recht darauf gewonnen, ein unabhängiger Staat zu werden, der als Republik verwaltet wird. Wir haben unser Recht auf Souveränität gewonnen“, sagte er in einer Ansprache im Fernsehen.

    In den nächsten Tagen sollen die Ergebnisse des Referendums an das katalanische Parlament übergeben werden, um eine Entscheidung gemäß dem Gesetz über das Referendum zu treffen.

    Um neun Uhr Ortszeit hatte in Katalonien das Unabhängigkeitsreferendum begonnen. Am Vorabend hatte das spanische Verfassungsgericht die Abstimmung verboten und die Polizei angewiesen, Schulen und alle Orte, an denen das Referendum stattfinden sollte, zu sperren. Die Polizei verkündete am Sonntag, die Mehrheit der 2315 Wahllokale unter ihre Kontrolle genommen zu haben. An manchen Orten beschlagnahmten die Beamten Wahlzettel und Wahlurnen. Die Regierung Kataloniens sprach allerdings von über 70 Prozent eröffneter Wahllokale, Angaben zu Verletzten hat sie bislang nicht kommentiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Katalonien-Referendum: Zahl der Verletzten steigt auf 844
    Krawalle bei Referendum: Katalanische Behörden wollen spanische Polizei verklagen
    Katalonien-Referendum: Polizei setzt Tränengas gegen Wähler ein – VIDEO
    Zahl der Verletzten bei Katalonien-Referendum steigt auf 761 – Behörden
    Tags:
    Unabhängigkeitsreferendum, Carles Puigdemont, Katalonien