Widgets Magazine
18:28 19 August 2019
SNA Radio
    Referendum in Barcelona

    Beobachter: Zweitabstimmung in Katalonien war ausgeschlossen

    © Sputnik / Alexey Vitvitski
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 331

    Die Organisatoren des Referendums in Katalonien haben adäquate Maßnahmen unternommen, um die Situation zu vermeiden, wo die Bürger der Autonomie zweimal abstimmen konnten. Dies erklärte gegenüber den Journalisten der ehemalige Außenminister von Slowenien und Delegationschef der internationalen Beobachter, Dimitri Rupel, am Montag.

    „Es wurden adäquate Maßnahmen unternommen, um das Recht auf Abstimmung nur für die registrierten Wähler zu sichern und eine Situation zu vermeiden, wo sie zweimal hätten abstimmen können“, erläuterte er.

    Die Einwohner von Katalonien haben am Sonntag beim Referendum über die Unabhängigkeit abgestimmt, das von der spanischen Regierung nicht anerkannt wird, und dessen Durchführung  vom spanischen Verfassungsgericht blockiert wurde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wegen Gewalt bei Referendum: Assange fordert von Juncker Spaniens EU-Ausschluss
    Zahl der Verletzten bei Katalonien-Referendum steigt auf 761 – Behörden
    Premier Rajoy verteidigt Vorgehen bei Referendum: „Polizei hat ihre Pflicht getan“
    Krawalle bei Referendum: Katalanische Behörden wollen spanische Polizei verklagen
    Tags:
    Abstimmung, Regierung, Maßnahmen, Referendum, das spanische Verfassungsgericht, Polizei, Außenministerium Sloweniens, Dimitri Rupel, Slowenien, Katalonien, Spanien