Widgets Magazine
03:45 20 August 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    Trump verspricht, nordkoreanischen Staatschef zu zügeln

    © Sputnik / Nancy Sisel
    Politik
    Zum Kurzlink
    6433

    Der US-Präsident Donald Trump hat erklärt, dass „der nette Umgang“ mit dem nordkoreanischen Staatschef im Laufe von vielen Jahren nicht funktioniert habe, und versichert, dass ihm das gelingen werde, was weder Bill Clinton noch George Bush jr. und Barack Obama gelungen sei.

    „Der nette Umgang mit dem Raketenmann (dem nordkoreanischen Staatschef – Anm. d. Red.) hat im Laufe von 25 Jahren nicht funktioniert, warum soll das heute klappen? (Bill) Clinton konnte mit ihm nicht fertig werden, auch nicht (George) Bush (Jr.) und (Barack) Obama. Ich werde ihn zügeln können“, schrieb Trump auf Twitter.

    Zuvor hatte Trump erklärt, dass der US-Außenminister Rex Tillerson „Zeit vergeudet“, indem er  versucht, einen Dialog mit dem nordkoreanischen Staatschef über die Regelung des Kernwaffenproblems zu führen.

    Am Samstag hat die Chefin des Pressedienstes des US-Außenministeriums, Heather Nauert, erklärt, dass die USA mehrere Kommunikationskanäle zu Nordkorea unterhalten, allerdings habe Pjöngjang bis dato  Washington gegenüber nicht sein Interesse an einer Wiederaufnahme von Gesprächen über die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel signalisiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Austauschprogramme mit Russland: Trump verlängert Finanzierungs-Verbot
    US-Obergrenze: Trump nimmt nur 45.000 Flüchtlinge auf
    Trump ernennt Chef für Russland-Sanktionen
    Trump: Xi - „der Mächtigste“ und Kim, der „kleine Raketenmann“
    Tags:
    Denuklearisierung, Kernwaffenprogramm, Lösung, Umgang, Weißes Haus, Pressedienst des US-Außenministeriums, US-Außenministerium, Barack Obama, George Bush Junior, Bill Clinton, Heather Nauert, Donald Trump, Pjöngjang, Koreanische Halbinsel, USA, Nordkorea