13:52 06 Dezember 2019
SNA Radio
    WikiLeaks-Gründer Julian Assange

    Assange: 700.000 ausgefüllte Bulletins beim Referendum in Katalonien beschlagnahmt

    © REUTERS / Peter Nicholls
    Politik
    Zum Kurzlink
    3598
    Abonnieren

    Während des Unabhängigkeitsreferendums in Katalonien haben Mitarbeiter der Rechtsschutzstrukturen Spaniens etwa 700.000 ausgefühlte Wahlbulletins beschlagnahmt. Dies teilte der WikiLeaks-Chefredakteur Julian Assange mit.

    „Etwa 700.000 ausgefüllte Bulletins waren von den spanischen Kräften beschlagnahmt und nicht in die Stimmenauszählung mit einbezogen worden“, schrieb er auf Twitter.

    Zuvor hatte der WikiLeaks-Chefredakteur dazu aufgerufen, den rechtswidrigen Einsatz der Zensur durch Spanien gegen Katalonien zu verurteilen.

    Außerdem erklärte er, in Katalonien habe der welterste Internet-Krieg begonnen.

    Für die Abspaltung Kataloniens von Spanien hatten etwa 90 Prozent der Teilnehmer des Unabhängigkeitsreferendums gestimmt, das am 1. Oktober in Katalonien durchgeführt wurde.


    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Beobachter: Zweitabstimmung in Katalonien war ausgeschlossen
    Katalonien: 90 Prozent stimmen für Unabhängigkeit
    Katalonien-Regierung zu Referendum: Teilnehmerzahl geht in die Millionen
    Schockierende Bilder von Polizei-Brutalität in Katalonien – VIDEOS
    Tags:
    Wahlbetrug, Julian Assange, Katalonien, Spanien