16:43 18 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    7126
    Abonnieren

    Der Tag der Deutschen Einheit, der 3. Oktober, ist seit 1997 auch der „Tag der offenen Moschee“. Mehr als 1000 Gebetshäuser und islamische Begegnungsstätten in ganz Deutschland laden nach dpa-Angaben am Dienstag zu Führungen, Vorträgen, Bücherbasaren und zum Essen ein.

    Allein in Berlin rechnen die Veranstalter mit 15.000 Besuchern, deutschlandweit sollen es rund 100.000 sein. In der Hauptstadt wollen mehr als 20 Moscheen und Kulturzentren ihre Türen auch für nicht-muslimische Gäste öffnen, hieß es.

    Das Motto des von den vier großen islamischen Verbänden in Deutschland initiierten Tags heißt „Gute Nachbarschaft – bessere Gesellschaft“. Dass die Veranstaltungen auf den Tag der Deutschen Einheit gelegt wurden, soll nach den Worten des Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD), Aiman Mazyek, ein Zeichen der Solidarität und des Respekts gegenüber dem Land sein, so dpa. 

     In Deutschland gibt es dem Zentralrat zufolge rund 2500 Moscheen. Viele lägen in Hinterhöfen, nur etwa 900 seien öffentlich erkennbar. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Imame schrien vor Unglück“: Moschee entflammt in Schweden – FOTO
    Jerusalem: Konfrontationen am Tempelberg nach Moschee-Zugangsverbot – VIDEO
    Frankreich: Schießerei vor Moschee – acht Verletzte
    Frankreich: Auto will vor Moschee in Menschenmenge fahren - Fahrer festgenommen
    Premierministerin May: Vorfall vor Moschee wird als "möglicher Terrorakt“ eingestuft
    Tags:
    Kultur, Tag, Einheit, Moschee, Deutschland, Berlin