19:58 27 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2710258
    Abonnieren

    Syriens Präsident Baschar al-Assad gewinnt im Syrien-Krieg. Das erklärte Israels Verteidigungsminister Avigdor Liberman am Dienstag in Tel-Aviv in einem Interview des Nachrichtenportals Walla. Er rief die USA zu einer aktiveren Präsenz auf dem „syrischen Schauplatz“ auf.

    Israel bekennt sich bislang zur Nichteinmischung in den Konflikt an seiner Nordgrenze, verspricht aber, einer Verstärkung der Position des Irans und der von ihm kontrollierten auf Assads Seite kämpfenden Formationen in Syrien entgegenzuwirken.

    „Seit dem Zweiten Weltkrieg kenne ich keinen anderen derart blutigen und grausamen Krieg. Entgegen allem gewinnt Assad dabei die Oberhand. Ich sehe, wie sich eine internationale Schlange zu ihm bildet, in der westliche Länder und moderate Sunniten stehen. Alle streben plötzlich nach einer Nähe zu Assad“, fuhr Liberman fort.

    „Die Israelis, die versuchen, eine Dauerpräsenz des Irans an der Nordgrenze des jüdischen Staates und die Schaffung eines ‚schiitischen Korridors‘ zum Mittelmeer zu verhindern, haben es nicht leicht, tagtäglich die Situation auf dem ‚nördlichen Schauplatz‘ zu meistern, wo die Russen, die Iraner, die Türken und die (proiranische libanesische Schiiten-)Bewegung Hisbollah agieren.“

    Israel hoffe darauf, dass die Vereinigten Staaten in Syrien und im Nahen Osten als Ganzes aktiver vorgehen werden“, betonte der israelische Chefdiplomat.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kaczyński will von Deutschland und Russland Reparationen – Russische Botschaft antwortet
    Syrische Armee durchbricht Verteidigungslinie von Terroristen im Westen Aleppos – Sana
    In Afghanistan abgestürztes Flugzeug gehörte der US-Luftwaffe – Pentagon bestätigt
    Norwegen hat fast den Atomkrieg verursacht vor 25 Jahren
    Tags:
    Sieg, Krieg, Avigdor Liberman, Israel, Syrien