19:27 03 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11592
    Abonnieren

    Die USA und Großbritannien haben weitere Spionageeinsätze vor der Nordgrenze Russlands im Raum der Gebiete Kaliningrad, Leningrad und Pskow absolviert. Das berichten russische Medien am Dienstag unter Berufung auf westliche Websites, die Flüge von Militärmaschinen verfolgen.

    Ein US-Flugzeug hob am Dienstag vom Luftstützpunkt Mildenhall in Großbritannien ab und spähte das Gebiet Kaliningrad vom polnischen Luftraum aus. Einen ähnlichen Einsatz vor den Grenzen der Gebiete Leningrad und Pskow absolvierte eine vom Luftstützpunkt Waddington gestartete Maschine der britischen Luftwaffe. Dabei wurde der Luftraum Estlands genutzt.

    In der zurückliegenden Woche hatten 58 ausländische Flugapparate Spionageeinsätze vor den Grenzen Russlands absolviert.

    Nach Angaben des Portals iz.ru hatten die USA Ende September dieses Jahres vom Startplatz Vandenberg in Kalifornien einen geheimen Spionagesatelliten ins All geschossen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Marinebasis in Syrien: Vierter US-Spionageflug am Tag gemeldet
    Zahl der Spionageflüge an Russlands Grenzen rapide gestiegen
    Nato-Drohnen intensivieren Spionageflüge vor der Krim-Küste
    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Tags:
    Spionageflüge, Russland, Großbritannien, USA