14:47 15 November 2019
SNA Radio
    Sanktionen gegen Russland

    Putin offenbart, wer Sanktionen in eigenem Interesse nutzt

    © Sputnik / Alexander Vilf
    Politik
    Zum Kurzlink
    11040
    Abonnieren

    Einige Länder nutzen die Sanktionen im Energiebereich für unlautere Konkurrenz und in eigenem Interesse. Dies sagte der russische Präsident Wladimir Putin im Rahmen des Forums „Russische Energiewoche“.

    „Wir plädieren dafür, gemeinsam Hindernisse zu bewältigen, die das weitere wirtschaftliche Wachstum der Länder behindern, vor allem das der Entwicklungsländer, die eine gesicherte und leistbare Energieversorgung benötigen“, sagte Russlands Präsident.

    Putin verwies darauf: „Aber trotz der Bewegung hin zu einer globalen Energiepartnerschaft sehen wir leider oft andere Tendenzen.“

    „(…) Sektorale Sanktionen im Energiebereich werden direkt von einigen unseren Partnern, einigen Staaten für unlautere Konkurrenz, für die Förderung eigener Interessen und Energieressourcen genutzt“, erläuterte Putin.

    Das internationale Forum „Russische Energiewoche“ findet vom 3. bis 7. Oktober in Moskau und St. Petersburg statt.

    US-Präsident Donald Trump hatte im August nach langem Zögern das vom Kongress geschnürte Sanktionspaket gegen Russland, den Iran und Nordkorea unterzeichnet. Der US-Staatschef selbst steht den neuen Strafmaßnahmen kritisch gegenüber und warnte sogar vor Schaden für Amerikas Wirtschaft und Verbündete. Er legte jedoch kein Veto ein, weil es im Kongress genug Stimmen gab, um das Veto zu blockieren.

    Weil die neuen Sanktionen auch europäische Unternehmen und die Energieversorgung in Europa gefährden, stoßen sie auch in der EU auf Widerstand. Die EU-Kommission hat den USA mit Vergeltungsmaßnahmen gedroht.

    Die Sanktionen gegen russische Banken und Energieunternehmen treten gemäß dem entsprechenden US-Gesetz ab dem 28. November in Kraft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland-Sanktionen höchst verlustreich für die deutsche Wirtschaft - Expertin
    Trump klinkt sich aus Russland-Sanktionen aus
    Tillerson als Chef der Russland-Sanktionen - Moskau reagiert
    Tags:
    Energiebereich, Sanktionen, Wladimir Putin, Russland