21:43 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Nordkoreas Chef Kim Jong Un (Archivbild)

    CIA: Spannungen auf koreanischer Halbinsel nehmen zu

    Politik
    Zum Kurzlink
    86109
    Abonnieren

    Auf der koreanischen Halbinsel ist künftig mit einer Zunahme der Spannungen zu rechnen. Das hat der Vizedirektor der CIA-Einsatzzentrale für Ostasien und den Pazifik, Michael Collins, am Mittwoch gesagt.

    „Nordkorea treibt offensichtlich sowohl die USA als auch die internationale Gemeinschaft auf die Spitze“, äußerte er bei der Sicherheitskonferenz in Washington. „Ich rechne mit einer Zunahme der Spannungen“.

    Ihm zufolge will Pjöngjang dadurch bewirken, von Washington als eine militärische Kraft anerkannt zu werden.

    CIA-Analyst Yong Suk Lee betonte, dass die Handlungen Nordkoreas sich nicht nur durch den Wunsch der USA zu drohen erklären ließen, sondern auch durch den Versuch, im eigenen Land frei zu handeln.

    „Kim Jong-un ist ein rationaler Spieler. Ich denke, dass seine Drohungen gegen die Vereinigten Staaten ihm die Möglichkeit geben, auf der koreanischen Halbinsel frei zu handeln“, sagte er.

    Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump US-Außenminister Rex Tillerson dazu angehalten, keine Zeit bei Verhandlungen mit dem Präsidenten Nordkoreas, Kim Jong-un, zu verschwenden.

    Vom Rednerpult der Uno hatte Trump  gedroht, Nordkorea „vollständig zu vernichten“. Den nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un nannte er einer „Raketenmann“, der auf dem Wege sei, sich selbst und sein Regime umzubringen. Kim-Jong-un reagierte mit einer an den US-Präsidenten persönlich gerichteten Erklärung, in der er drohte, „Trump mit Feuer zu bändigen“.

    Im August und September hatte der UN-Sicherheitsrat die Sanktionen gegen Nordkorea wegen dessen Raketen- und Atom-Programms bedeutend verschärft. Am 21. September hatten die USA beispiellos harte einseitige Finanzsanktionen gegen Pjöngjang verhängt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nordkorea schränkt Benzinverkauf drastisch ein – nur noch an Behörden
    Nordkorea droht Japan mit Atomwolken
    Nordkoreaner kehren massenweise aus China heim - Medien
    Nordkoreas Schlagwaffen „spotten jeder Vorstellung“ - Medien
    Tags:
    Spannungen, UN, Rex Tillerson, Donald Trump, Nordkorea, USA