18:58 11 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1949106
    Abonnieren

    Der russische staatliche Waffenhändler Rosoboronexport und Saudi Arabian Military Industries (Sami) haben im Rahmen der Russland-Reise des saudischen Königs Salman ibn Abd al-Aziz am Donnerstag ein Memorandum zum Verkauf von Waffen unterzeichnet.

    Es handelt sich unter anderem um das Organisieren einer Lizenzfertigung von Kalaschnikow-Gewehren der Serie AK-103 in Saudi-Arabien.

    Außerdem haben der russische Außenminister Sergej Lawrow und der saudische  Energie- und Industrieminister Kahalid Al-Falih ein Abkommen über die gemeinsame friedliche Erforschung und Nutzung des Weltalls unterzeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Lawrow zu Nord Stream 2 – Abschluss könnte „sehr zeitnah geschehen”
    Gazprom-Partner Uniper hält Scheitern von Nord Stream 2 für möglich
    Tags:
    Kalaschnikow-Sturmgewehre, S-400, Salman ibn Abd al-Aziz, Saudi-Arabien, Russland