23:33 13 November 2019
SNA Radio
    Russische Bomber greifen Terroristenstellungen in Syrien an

    Russlands Luftwaffe greift Gruppe von IS-Warlords an

    © Foto : Ministry of Defence of the Russian Federation
    Politik
    Zum Kurzlink
    42831
    Abonnieren

    Die russische Luftwaffe hat in Syrien ein Gruppe von einflussreichen Feldkommandeuren der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) getötet, wie der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, mitteilt.

    „Mehrere Tage wurde die Nachaufklärung des zuvor ausgeübten Raketen- bzw. Luftangriffs bei Sukkaria (im Norden von Abu Kamal) durchgeführt, wobei ein Führungspunkt der Terrormiliz Daesh (auch,Islamischer Staatʻ, IS) mit mehr als 30 Terroristen, darunter aus dem Nordkaukasus, vernichtet wurde“, so Konaschenkow.

    Konaschenkow betonte, dass laut aktuellen Informationen dabei einflussreiche IS-Feldkommandeure getötet worden seien, die sich lange im Irak versteckt gehalten hätten. Es handle sich um Abu Omar al-Schischani, Allaudin al-Schischani und Salahuddin al-Schischani.

    „Die Vernichtung der Kämpfer der internationalen Terrormiliz IS in Syrien wird fortgesetzt“, so Konaschenkow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Idlib: Russische Luftwaffe tötet sieben Al-Nusra-Anführer – Verteidigungsministerium
    Idlib: Russlands Luftwaffe zerbombt größtes unterirdisches Waffenarsenal von Al-Nusra
    Russlands Luftwaffe vernichtet Ausbildungslager für ausländische IS-Söldner
    Tags:
    Feldkommandeure, Terrormiliz Daesh, Igor Konaschenkow, Syrien, Russland