00:06 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Brasiliens Ex-Präsidentin Dilma Rousseff

    Brasiliens Ex-Präsidentin nennt Grund für erhöhtes US-Interesse an Venezuela

    © REUTERS/ Ueslei Marcelino
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 48731732

    Die USA zeigen ein erhöhtes Interesse an Venezuela, weil die Erdölvorräte des Landes unter den größten in der Welt sind, äußerte die ehemalige brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff in einem Gespräch mit der Agentur RIA Novosti.

    „Washington hat dieses erhöhte Interesse seit langer Zeit, weil Venezuela in Lateinamerika, in diesem Weltteil und sogar im Kontext der globalen Erdölproduktion über einen der größten Ölvorräte in der Welt verfügt“, so die Politikerin.

    Sie betonte, dass Venezuela sehr wichtig für die internationale geopolitische Ordnung sei und außerdem fruchtbare Böden habe. Rousseff äußerte große Besorgnis über die Politik von US-Präsident Donald Trump in Südamerika.

    „In Bezug auf Lateinamerika ist Trump eine Katastrophe. Kürzlich haben wir gesehen, mit welch einem Ausdruck der Freude er über die Lösung des venezolanischen Problems mit militärischer Gewalt und Invasion sprach“, sagte Rousseff in einem Interview für den russischen TV-Sender Rossija 24.

    Mehr zum Thema: Goodbye, Dollar: Venezuela steigt endgültig auf neue Währung für Erdöl um

    Der Venezulanische Staatschef Nicolas Maduro und der US-Präsident  Donald Trump
    © AFP 2017/ JIM WATSON, FEDERICO PARRA
    Diese Handlungen seien „einer der größten Schritte zurück“ in den Beziehungen Washingtons zu den südamerikanischen Ländern gewesen.

    „Venezuela, Brasilien, Argentinien, Uruguay – alle Länder dieses Kontinents leben friedlich seit mehr als 140 Jahren und es ist unannehmbar, wenn diese Situation sich verschlechtern würde“, schloss die Ex-Präsidentin.

    Zum Thema:

    Venezuela reagiert auf Sanktionen und will keine US-Dollar mehr für sein Erdöl
    Venezuelas Staatschef: „Trump ist besessen von mir“
    Maduro: Armee muss Souveränität Venezuelas schützen
    Venezuela nennt Beschränkungen für US-Einreise „politischen Terrorismus“
    Tags:
    Erdöl, Dilma Rousseff, Donald Trump, Venezuela, Südamerika, Brasilien, USA