19:51 17 Oktober 2018
SNA Radio
    SPD-Chef Martin Schulz bei Wahlkampf-Auftritt in Abensberg

    Schulz will SPD-Chef unabhängig von Niedersachsen-Landtagswahl bleiben

    © REUTERS / Michael Dalder
    Politik
    Zum Kurzlink
    7329

    Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz hat in einem Interview für „Bild am Sonntag“ seine Absicht erklärt, unabhängig vom Ergebnis der Landtagswahl in Niedersachsen SPD-Chef zu bleiben.

    „Ich werde beim Parteitag im Dezember wieder für den Parteivorsitz kandidieren. Das habe ich weder an irgendwelche Bedingungen noch an die Ergebnisse von Landtagswahlen geknüpft“, sagte Schulz im Bild-Interview.

    Der SPD-Chef zeigte sich sicher, er werde das Vertrauen in seine Partei zurück¬gewinnen.

    „Ich bin fest davon überzeugt, dass ich das Vertrauen in die SPD zurückgewinnen kann, wenn die Leute sagen: Das ist ein ehrlicher Mann. Der hat eine Idee für die Zukunft des Landes. Und für seine Partei“, so Schulz.

    Schulz erinnerte daran, er sei einstimmig zum SPD-Vorsitzenden gewählt worden und habe für das Wahlprogramm unterschiedliche Strömungen zusammengeführt.

    Die Landtagswahl in Niedersachsen wird am 15. Oktober 2017 stattfinden. Laut der jüngsten ZDF-Umfrage liegen die SPD und die CDU mit je 33 Prozent gleichauf.

    Bei der Bundestagswahl 2017 erzielte die SPD 20,5 Prozent Stimmenanteile. Das ist das historisch schlechteste Ergebnis in der Parteigeschichte bei einer Bundestagswahl. Die Partei hat im Vergleich zur Wahl 2013 mehr als fünf Prozentpunkte verloren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „In die Fresse“-Kommentar gegen CDU: SPD-Fraktionschefin rechtfertigt sich
    SPD-Vizechef Ralf Stegner: „Mit Rechtsextremisten keine Zusammenarbeit“ – EXKLUSIV
    Krisenmanagement? SPD wählt Andrea Nahles zur neuen Fraktionschefin
    SPD-Vizechef Stegner EXKLUSIV: "Entschiedener Widerstand gegen AfD"
    Tags:
    Parteien, Chef, Landtagswahlen, SPD, Martin Schulz, Deutschland