22:54 04 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4941
    Abonnieren

    Bei seinem Besuch auf der Krim hat der Leiter einer norwegischen Delegation Hendrik Weber ein „informationelles Vakuum“ der westlichen Medien über die reale Lage auf der Halbinsel beklagt.

    Zurzeit befindet sich auf der Krim eine Delegation aus Norwegen und Deutschland, der Abgeordnete von Regionalparlamenten und Mitarbeiter öffentlicher Verbände angehören, die dort bis zum 12. Oktober bleiben sollen.

    „Das ist das Hauptproblem – der Informationsmangel über die Lage auf der Krim und darüber, dass hier alles ruhig ist und es keinen Krieg gibt“, sagte Hendrik gegenüber Journalisten bei seinem Besuch im internationalen Kinderzentrum „Artek“.

    „Dafür sind wir auch hier, um unseren Medien zu verstehen zu geben, dass es hier ruhig ist“, so Hendrik weiter. „Wir versuchen, die Situation zu ändern, aber das passiert nicht schnell.“

    Dass die norwegische Regierung ihren Bürgern von Krim-Reisen abgeraten habe, habe seine Delegation von dem Besuch nicht abgehalten. „Es gibt keine Angst, unser Staat hat uns von der Reise abgeraten, aber er kann uns dafür nicht mit Sanktionen belegen“, fügte er hinzu.

    Bei dem Volksentscheid am 16. März 2014 über den künftigen Status der Halbinsel Krim und der Stadt Sewastopol hatten 96,77 Prozent bzw. 95,6 Prozent für die Wiedervereinigung mit Russland gestimmt. Am 18. März 2014 war der Vertrag über die Wiedervereinigung unterzeichnet worden. Trotz des Volksentscheids betrachtet die Ukraine die Krim weiterhin als Teil ihres Territoriums, wenngleich einen besetzten Teil. Der Kreml weist seinerseits darauf hin, dass sich die Bürger der Krim auf demokratischem Weg für den Beitritt zu Russland entschieden hätten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Toxische Zonen“ auf der Krim: Politologe über neue Kiew-Initiative
    Trotz Druck: Norwegische Delegation kommt auf die Krim
    Krim-Regierung reagiert auf angebliche Ukraine-Klage wegen Brückenbau
    Zwei ukrainische Spione auf Krim festgenommen
    Tags:
    Vakuum, Medien, Deutschland, Norwegen, Krim