Widgets Magazine
01:18 19 August 2019
SNA Radio
    Im Raum von Koktebel, Schwarzmeer-Halbinsel Krim

    Poroschenko äußert sich zu Entschädigungs-Vorschlag für Krim-Verlust

    © Sputnik / Jewgenija Nowoschenina
    Politik
    Zum Kurzlink
    6351

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko will eigenen Angaben zufolge die Zugehörigkeit der Halbinsel Krim zu Russland nicht als eine geschlossene Frage betrachten. Damit reagierte er auf die Worte des tschechischen Staatschefs Milos Zeman, der die Wiedervereinigung der Schwarzmeer-Halbinsel mit Russland eine „vollendete Tatsache“ genannt hatte.

    „Ich lehne entschlossen die Erklärungen von jenen ab, die über die Krim als fait accompli sprechen“, zitiert die Zeitung „Ukrainskaja Prawda“ Poroschenko, der am Mittwoch vor der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE) auftrat.

    Am gestrigen Dienstag hatte der tschechische Präsident geäußert, dass Kiew für den Verlust der Krim „in Form von Geld, aber auch von Öl oder Gas“ entschädigt werden sollte. Poroschenko schien der Vorschlag nicht zu gefallen: Die PACE sei keine Tribüne für Aufrufe, „mit Territorien gegen Geld, Erdöl oder Gas zu handeln“, kritisierte er. 

    „Das wird nie der Fall sein“, so der ukrainische Präsident weiter. „Diese Tribüne wurde für den Schutz unserer Grundlagen, unserer Werte und unserer Prinzipien geschaffen – vor allem für deren Schutz, falls es notwendig ist. Solch eine Notwendigkeit ist heute eingetreten“, sagte Poroschenko. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Krim-Brücke: Tonnenschwerer Brückenbogen für Autobahn am Zielort – VIDEO
    Sowjetische Il-2 auf der Krim dank Wehrmacht-VIDEO geborgen
    Tschechischer Premier übt Kritik an Präsident Zeman wegen Krim-Vorschlag
    „Offener Zynismus“: Kiew erzürnt über Krim-Vorschlag des tschechischen Präsidenten
    „Schurke“: Tschechiens Präsident sorgt mit Krim-Aussage für Entrüstungswelle in Kiew
    Tags:
    Wiedervereinigung, Verlust, Entschädigung, Parlamentarischen Versammlung des Europarats (PACE), Petro Poroschenko, Milos Zeman, Krim, Russland, Tschechien, Ukraine