Widgets Magazine
22:37 19 August 2019
SNA Radio
    Raketenkomplex S-400

    Nach S-400-Kauf: Expertin schließt US-Sanktionen gegen Türkei nicht aus

    © Sputnik / Sergej Piwowarow
    Politik
    Zum Kurzlink
    127521

    Nach dem Kauf russischer Luftabwehrsysteme S-400 durch Ankara sind US-Sanktionen gegen die Türkei nicht ausgeschlossen. Diese Meinung äußerte Cansu Çamlıbel, Vertreterin der türkischen Zeitung “Hürriyet” in den USA, in einem Interview der russischen Agentur Sputnik.

    “Uns ist bekannt, dass mit der Verhängung von Sanktionen gegen die Türkei zusammenhängende Fragen in den Machtetagen im Weißen Haus geheim erörtert wurden”, sagte sie. Die Einschränkungen dürften antirussischen US-Sanktionen ähnlich sein.

    “Wir betrachten Handlungen der USA dauernd durch das Prisma des Weißen Hauses. In der US-Politik, darunter in Bezug auf die Verteidigungsindustrie, wird eine große Rolle vom Kongress und seinen Mitgliedern gespielt.” Sie waren es, die seinerzeit Sanktionen gegen Russland durchgesetzt hatten.

    Çamlıbel zufolge sind US-Amtsträger ernsthaft besorgt über den Kauf russischer Raketen durch die Türkei. “Die türkische Seite argumentiert, dass es keine Probleme gab, als Griechenland, das ebenfalls NATO-Mitglied sei, seinerzeit russische S-300-Anlagen gekauft habe. Es sei aber daran erinnert, dass der Zeitpunkt des Kaufs seine Besonderheiten hatte.” Der Kalte Krieg sei gerade zu Ende gegangen. Und Russland habe die ersten Schritte zu seinem Etablieren getan. “Man kann sagen, dass die USA den Erwerb russischer S-300-Raketen durch Griechenland damals nicht so scharf kritisiert hätten.”

    Zugleich schloss Çamlıbel nicht aus, dass die Entscheidung Ankaras, Raketen in Russland zu kaufen, die USA neben einigen anderen Faktoren wie Verhaftung von Metin Topuz, Mitarbeiter des US-Generalkonsulats in Istanbul, noch stärker bewogen hatte, die Vergabe von Einreisevisa für türkische Bürger vorerst einzustellen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    S-400-Deal: Türkei will russische Raketen selbst bauen, aber Moskau ist dagegen
    S-400-Deal: Russland verweigert Türkei die Codes
    Russland erhält Vorschuss für S-400-Deal mit Türkei
    Sanktionen gegen Türkei wegen S-400-Deal mit Russland? – US-Senator auf Vormarsch
    Nato-Mitgliedschaft der Türkei stört S-400-Deal mit Russland nicht – Botschafter
    Tags:
    Sanktionen, S-400, Cansu Çamlıbel, Russland, Türkei, USA