SNA Radio
    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko

    Poroschenko spricht von Möglichkeit eines neuen Krim-Referendums

    © Sputnik / Sergej Guneew
    Politik
    Zum Kurzlink
    277247

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat bei einer PACE-Sitzung am Mittwoch über die Möglichkeit eines neuen Referendums über den Status der Halbinsel Krim gesprochen. Dafür gebe es aber eine Bedingung.

    „Ich bin zu allem bereit, zu jeder Option, die im Einklang mit der ukrainischen Verfassung steht“, antwortete Poroschenko auf eine entsprechende Frage der britischen Vertreterin Gillian Cheryl. 

    „Die Frage der Souveränität – das ist die Priorität des nationalen Referendums. Wir sind bereit, über so ein Referendum zu sprechen, aber zuerst muss die Krim in den Bestand der Ukraine zurückkehren“, fügte er hinzu.

    Zuvor hatte Poroschenko erklärt, er betrachte die Frage der Zugehörigkeit der Halbinsel Krim nicht als abgeschlossen. Damit kommentierte er den Vorschlag des tschechischen Präsidenten Milos Zeman, die Wiedervereinigung der Krim mit Russland als „vollendete Tatsache“ anzusehen und Kiew dafür zu entschädigen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Poroschenko äußert sich zu Entschädigungs-Vorschlag für Krim-Verlust
    „Offener Zynismus“: Kiew erzürnt über Krim-Vorschlag des tschechischen Präsidenten
    „Schurke“: Tschechiens Präsident sorgt mit Krim-Aussage für Entrüstungswelle in Kiew
    Trotz Aussagen Erdogans: Krim-Status ändert sich nicht – Sicherheitspolitiker
    Tags:
    Referendum, Petro Poroschenko, Russland, Krim, Ukraine