14:22 18 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1666
    Abonnieren

    Mit ihrem neuen Artikel über Russland hat die britische Zeitung „Times“ erneut Kritik seitens der russischen Botschaft auf sich gezogen.

    „Helping Putin" titelt Times und behauptet, dass britische Politiker, indem sie sich vom russischen Fernsehsender RT interviewen lassen, ‚die Kreml-Propaganda unterstützen“.

    „Heißt das, dass russische Politiker Theresa May helfen würden, wenn sie bei BBC auftreten würden?“, kommentierte die russische Botschaft via Twitter.

    ​In der vergangenen Woche hatten russische Diplomaten dem Times-Journalisten Giles Whittell vorgeschlagen, „mit seinem iPhone in den Weltraum zu fliegen“. Grund für den ironischen Kommentar war Whittells Behauptung, dass die russische Sojus-Rakete „weniger Power als ein iPhone“ habe.

    Russland ist seit Jahren die einzige Nation, die mit ihren Sojus-Raketen Menschen zur Internationalen Raumstation ISS transportiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach „Sojus“-Kritik: Russische Botschaft rät Briten per iPhone ins All zu starten
    „Mitarbeiter haben Angst“: RT klagt über Massenkündigungen in USA
    Haftars Armee meldet Zerstörung von türkischem Schiff mit Waffen und Munition in Hafen von Tripolis
    Fachmann ist baff: TV-Sender zeigt Irans stärkste Rakete aus nächster Nähe