11:51 18 Dezember 2017
SNA Radio
    US-Raketenabwehrsystemen THAAD

    Moskau und Peking: THAAD-Systeme gefährden Sicherheit Russlands und des Weltraums

    © REUTERS/ U.S. Department of Defense, Missile Defense Agency/Handout
    Politik
    Zum Kurzlink
    6637

    Die Stationierung des amerikanischen US-Raketenabwehrsystems THAAD in Südkorea unterminiert die strategische Interessen Russlands und Chinas, heißt es aus der Verwaltung Operatives des Zentralen Militärrats Chinas. Russlands Verteidigungsministerium zufolge gefährden diese Systeme den Sicherheitsbereich sowie die Umsetzung internationaler Abkommen.

    Die Stationierung des amerikanischen US-Raketenabwehrsystems THAAD in Südkorea sei demnach eine Gefahr für die strategischen Interessen Russlands und Chinas. In diesem Zusammenhang rufe Peking Washington und Seoul dazu auf, die Besorgnisse Chinas und anderer Länder der Region ernst zu nehmen, auf diese fehlerhafte Entscheidung zu verzichten und die entsprechende Ausrüstung abzuziehen.

    Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Alexander Jemeljanow, betonte dabei, dass die USA, die ihre Möglichkeiten in diesem Bereich verstärkten, eine Möglichkeit bekommen wollen, ungestraft Atomwaffen anzuverwenden.

    „Dies kann zu ernsthaften Konsequenzen im Sicherheitsbereich führen“, sagte er weiter.

    Zudem ist Jemeljanow der Auffassung, dass die USA mit der Entwicklung ihrer Raketenabwehrsysteme das Wettrüsten anheizen. Zudem gefährden die USA ihm zufolge die Umsetzung internationaler Abkommen, darunter des Vertrags zur Reduzierung Strategischer Offensivwaffen von 2010 und des Vertrags über nukleare Mittelstreckensysteme von 1987.

    „Das entwickelte Raketenabwehrsystem stellt eine Gefahr für die Sicherheit der internationalen Weltraumtätigkeit dar und verhindert das Erzielen von Abkommen über die Nichtstationierung von Waffen im Weltraum“, so der Sprecher.

    Im vergangenen Jahr hatte Südkorea beschlossen, das US-amerikanische Raketenabwehrsystem THAAD im Land zu stationieren. Dieses soll Kurz- und Mittelstreckenraketen in großen Höhen abfangen. Seine Reichweite beträgt knapp 200 Kilometer. Japan hatte die THAAD-Stationierung gelobt, sie werde zur „Stabilität in der Region“ beitragen.

    China und Russland treten gemeinsam gegen die Stationierung von THAAD in Südkorea auf.

    Tags:
    Wettrüsten, Sicherheit, Weltraum, Luftabwehrsystem THAAD, Südkorea, USA, Russland, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren