09:15 08 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2532
    Abonnieren

    Die nordkoreanische Delegation plant Verhandlungen weder mit Südkorea noch mit den USA während der 137. Versammlung der Interparlamentarischen Union (IPU) in Sankt Petersburg, teilte ein Vertreter Nordkoreas der Agentur RIA Novosti mit.

    „Wie kann man unter den Bedingungen der bevorstehenden gemeinsamen Übungen von USA und Südkorea sowie angesichts der beispiellosen US-Sanktionen davon sprechen, sich an den Verhandlungstisch zu setzen?“, sagte ein nordkoreanischer Delegierter, der anonym bleiben wollte.

    Er wies darauf hin, dass US-Präsident Donald Trump bei einem UN-Auftritt den nordkoreanischen Staat nicht akzeptiert und mit der kompletten Vernichtung des Landes gedroht habe.

    „Die Uno ist ein heiliger Platz, diese Äußerung von der UN-Tribüne hat uns erschüttert. Hieraus folgt es, dass man Trump für einen Banditen oder eine grausame Persönlichkeit halten kann. Trumps Vorgänger haben sich solche Worte nicht erlaubt“, so der Nordkoreaner.

    Mehr zum Thema: Putin erklärt, wer Nordkoreas Regime den Rücken stärkt

    „Solange die USA die Atombedrohung nicht beseitigen und nicht mit der feindlichen Politik gegenüber unserem Land aufhören, hat es für uns keinen Sinn, mit ihnen zu sprechen – weder mit Südkorea noch mit den USA“, sagte der Delegierte abschließend.

    Die Interparlamentarische Union ist eine der repräsentativsten und einflussreichsten internationalen interparlamentarischen Organisationen und eine informelle parlamentarische Dimension der Uno. Die IPU hat 173 Mitgliedsstaaten und 11 assoziierte Mitglieder. Russland empfängt die Delegierten dieser ältesten politischen Organisation der Welt zum ersten Mal.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Südkorea entwickelt „Verdunkelungsbombe“ – Medien
    US-Verteidigungsminister an Militärs: „Seid zum Krieg bereit“
    Warnung aus Moskau: Kim will neue Rakete mit Reichweite bis zur US-Westküste testen
    So viele Menschen würden bei Atomangriff von Nordkorea sterben – Experte
    Tags:
    Atomwaffen, Sanktionen, Interparlamentarische Union, UN, Donald Trump, St. Petersburg, Nordkorea, Südkorea, USA