05:41 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2778
    Abonnieren

    Bei der Nationalratswahl in Österreich liegt die ÖVP von Außenminister Sebastian Kurz laut einer Nachwahlbefragung mit 31 Prozent in Führung, berichtet oe24.a. Weiter folgt die FPÖ mit 29 Prozent. Die SPÖ des bisherigen Bundeskanzlers Christian Kern kommt demnach auf 25 Prozent.

    Weiter rangieren NEOS mit sechs Prozent, gefolgt von den Grünen und Pilz mit jeweils vier Prozent, hieß es.

    Laut ORF wäre eine Koalition zwischen ÖVP und FPÖ möglich, die gemeinsam auf 108 der insgesamt 183 Mandate kommen würden. Die ÖVP und SPÖ hätten gemeinsam 106 Mandate. Eine Mehrheit mit 100 Mandaten hätten auch SPÖ und FPÖ.

    Österreich hat am heutigen Sonntag vorzeitig einen neuen Nationalrat gewählt. Fünf Monate nach dem Bruch der rot-schwarzen Koalition waren die knapp 6,5 Millionen Wahlberechtigten zu den Urnen gerufen, um zu bestimmen, wer die 183 Abgeordneten des 26. Nationalrates werden. Die Wahllokale waren von 07.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Medienberichten zufolge war die Wahlbeteiligung höher als bei der Wahl 2013.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Österreich wählt neues Parlament
    Kern und Gabriel verurteilen neue US-Sanktionen: Gefahr für EU-Energieindustrie
    Kanzler Kern sieht USA außer Spiel und will neue Bündnisse - mit Russland als Partner
    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Tags:
    Nationalratswahl, Nationalrat, Österreich