04:11 25 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    42486
    Abonnieren

    Bei der Nationalratswahl in Österreich überholt die SPÖ des bisherigen Bundeskanzlers Christian Kern laut der jüngsten Hochrechnung die FPÖ und kommt auf 27,1 Prozent. Die ÖVP von Außenminister Sebastian Kurz baut ihren Vorsprung weiter auf 31,6 Prozent aus.

    Die Freiheitlichen liegen nun bei 25,9 Prozent, berichtet ORF. NEOS kommt auf 5,1 Prozent und die Liste Pilz auf 4,4 Prozent. Die Grünen liegen nur noch bei 3,8 Prozent — sie wären damit nicht mehr im Nationalrat vertreten. Die Schwankungsbreite liegt bei 1,8 Prozent.

    Bundespräsident Alexander Van der Bellen kündigte laut Medien an, Sebastian Kurz mit der Bildung einer Bundesregierung zu beauftragen — sollte sich das Wahlergebnis nach Auszählung aller Wahlkartenstimmen bestätigen.

    Österreich hat am heutigen Sonntag vorzeitig einen neuen Nationalrat gewählt. Fünf Monate nach dem Bruch der rot-schwarzen Koalition waren die knapp 6,5 Millionen Wahlberechtigten zu den Urnen gerufen, um zu bestimmen, wer die 183 Abgeordneten des 26. Nationalrates werden. Die Wahllokale waren von 07.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Medienberichten zufolge war die Wahlbeteiligung höher als bei der Wahl 2013.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“