01:02 23 November 2017
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin bei den Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Sotschi

    Putin warnt: Rivalität darf nicht in Krieg ausarten

    © Sputnik/ Alexej Druschinin
    Politik
    Zum Kurzlink
    12103443836

    Staaten der Welt geben einen großen Teil ihrer Ressourcen nach Einschätzung von Russlands Präsident Wladimir Putins für eine überflüssige Rivalität aus, die „keinem etwas nutzt“.

    „Wir behandeln uns gegenseitig wie Rivalen. Statt zu kooperieren und gemeinsam gemeinsamen Problemen zu begegnen, wenden wir einen bedeutenden Teil der Ressourcen für offensichtlich zweitrangige Dinge auf“, sagte der russische Staatschef am Sonntag bei den Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Sotschi.

    Das gereiche niemandem zum Nutzen: weder den Siegern noch den Verlierern.

    „Wir müssen jedenfalls danach streben, dass diese Rivalität nicht in Verfeindung geschweige denn in einen Krieg ausartet“, betonte Putin. Stattdessen sollte man enger kooperieren und nach Lösungen für gemeinsame Probleme suchen. „Wenn wir unsere Beziehungen so gestalten werden, dann wird das zweifelsohne allen zum Nutzen gereichen.“

    Zum Thema:

    „Mit Putin haben wir die ganze Nacht durchgequatscht“ - Schröder-Köpf EXKLUSIV
    Putin weiß, wer der Herr der Welt werden kann
    Tags:
    Wladimir Putin, Sotschi, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren