SNA Radio
    ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz (Archivbild)

    Österreich-Wahl: ÖVP klar vorn, FPÖ zweite - vorläufiges Endergebnis

    © REUTERS / Leonhard Foeger
    Politik
    Zum Kurzlink
    410515

    Bei der Nationalratswahl in Österreich liegt die ÖVP von Außenminister Sebastian Kurz mit 31,4 Prozent deutlich vor der FPÖ mit 27,4 Prozent und der SPÖ mit 26,7 Prozent. So lautet das vorläufige Endergebnis ohne die Ergebnisse der Briefwahl, das vom Bundesministerium für Inneres veröffentlicht hat.

    Die NEOS kommen demnach auf 5,0 Prozent, Pilz auf 4,1, die Grünen auf 3,3 Prozent.

    Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz
    © REUTERS / Leonhard Foeger

    Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel gratulierte ÖVP-Chef Sebastian Kurz nach ORF-Angaben am Telefon zum Wahlsieg. Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen hatte bereits zuvor laut Medien angekündigt, Sebastian Kurz mit der Bildung einer Bundesregierung zu beauftragen — sollte sich das Wahlergebnis nach Auszählung aller Wahlkartenstimmen bestätigen.

    In Wien kam es am Sonntagabend zu einer Demonstration. Berichten zufolge demonstrierten im Stadtkern bis zu 200 Menschen gegen Schwarz-Blau.

    ​Österreich hat am heutigen Sonntag vorzeitig einen neuen Nationalrat gewählt. Fünf Monate nach dem Bruch der rot-schwarzen Koalition waren die knapp 6,5 Millionen Wahlberechtigten zu den Urnen gerufen, um zu bestimmen, wer die 183 Abgeordneten des 26. Nationalrates werden. Die Wahllokale waren von 07.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Medienberichten zufolge war die Wahlbeteiligung höher als bei der Wahl 2013.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Österreich wählt neues Parlament
    Kern gegen Kurz: Kopf-an-Kopf-Rennen in Österreich vorprogrammiert
    Tags:
    Nationalratswahl, Nationalrat, ÖVP, SPÖ, Freiheitspartei Österreichs (FPÖ), Christian Kern, Heinz-Christian Strache, Sebastian Kurz, Österreich