08:57 14 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    82438
    Abonnieren

    In der 137. Versammlung der Interparlamentarischen Union (IPU) in Sankt Petersburg hat der Chef der nordkoreanischen Delegation, Ahn Dong Chun, das Ziel des Nuklearprograms seines Landes kommentiert und dem Vertreter des Irans für die iranische Unterstützung gedankt.

    Ahn sprach sich gegen die Aufnahme eines Sonderpunktes auf die Tagesordnung aus, der von den Vertretern von Mexiko und Japan vorgeschlagen worden war. Die beiden Länder drängten darauf, die nordkoreanischen Nukleartests zu verurteilen und die Nationalparlamente zur Druckausübung auf ihre Regierungen aufzurufen, damit die Resolutionen des UN-Sicherheitsrates in Bezug auf das Nuklearprogramm von Nordkorea umgesetzt werden könnte.

    „Wir wollten erklären, dass die Existenz unseres Landes selbst auf dem Spiel steht und es (Nordkorea — Anm. d.Red.) Gefahr läuft, von den USA vernichtet zu werden. Die Geschichte beweist, dass wir uns selbst schützen müssen. Unsere Programme sind Programme zur nuklearen Abschreckung, sie zielen auf den Schutz unserer Unabhängigkeit ab", sagte Ahn.

    Zuvor hatte Ahn sich beim iranischen Parlamentschef, Ali Laridschani, für dessen Rede in der Sitzung bedankt.

    „Eure Exzellenz haben eine ausgezeichnete Rede gehalten", sagte Ahn gegenüber Laridschani, als er ihn im Vestibül des Plenarsaals traf. „Nordkorea und der Iran werden auf die Dauer Waffenbrüder und Freunde in ihrem gemeinsamen Kampf sein", fügte er hinzu.

    Laridschani hatte bei seinem Auftritt in Sankt Petersburg betont, US-Präsident Donald Trump halte die internationalen Vereinbarungen nicht ein, zeige keinen Respekt für die Uno und demonstriere allen Ländern, dass die US Regierung sich an keine Verpflichtungen halten werde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „…bis die ersten Bomben fallen“: Tillerson spricht Klartext über Nordkorea-Krise
    USA schaffen Nordkorea Nr. 2 – russischer Sicherheitspolitiker
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Tags:
    Nuklearprogramm, Unterstützung, Schutz, Unabhängigkeit, Iran, Nordkorea