05:15 18 Juni 2019
SNA Radio
    Österreichischer Kanzlerkandidat Sebastian Kurz

    Außenminister Kurz hält sich bezüglich Koalition mit Nationalisten bedeckt

    © REUTERS / Dominic Ebenbichler
    Politik
    Zum Kurzlink
    9339

    Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz, dessen Partei ÖVP den Hochrechnungen zufolge den ersten Platz bei den Parlamentswahlen einnimmt, hat seine vorherige Erklärung über eine mögliche Koalition mit der FPÖ, die für die Einschränkung der Mitgliedschaft in der EU auftritt, nun in Frage gestellt.

    Der Agentur Reuters zufolge liegt die ÖVP aktuell mit fast 32 Prozent klar an erster Stelle. Das sichert ihr zwar den ersten Platz, erlaubt aber nicht, die neue Regierung des Landes alleine zu bilden.

    Wenn die Anhänger von Kurz noch vor der Wahl von einer möglichen Koalition mit der FPÖ gesprochen hatten, so erklärte der Kanzlerkandidat nach der Wahl ganz vorsichtig, er wolle zunächst auf die endgültigen Ergebnisse warten. Das kann man damit erklären, dass die Spanne zwischen der FPÖ und der SPÖ bei weniger als einem Prozent liegt. Den Umfragen der Instituten SORA und ARGE Wahlen zufolge liegt die SPÖ mit einer geringen Mehrheit gar vorne. Das Schicksal des zweiten Platzes können die Stimmen, die per Post abgeschickt wurden, entscheiden. Das macht etwa 15 Prozent aller Wahlzettel aus. 

    Parlament in Wien, Österreich (Archivbild)
    © REUTERS / Leonhard Foeger
    In einem Interview mit dem TV-Sender ORF teilte Kurz mit, er habe noch mit keiner Partei die Koalition vereinbart. Man solle zunächst auf die Endergebnisse warten, betonte der 31-Jährige.

    Reuters deutet zudem darauf hin, dass rein theoretisch die SPÖ eine Koalition mit der FPÖ eingehen könnte, was deren Chef Heinz-Christian Strache ermöglichen würde, neuer Kanzler zu werden. Diese Variante sei jedoch kaum möglich, denn die SPÖ erklärte von vornherein, die gemeinsame Arbeit mit der rechten FPÖ schlichtweg abzulehnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Parlamentswahl in Österreich: SPÖ überholt FPÖ
    Österreich-Wahl: ÖVP und Kurz nur knapp vor FPÖ
    Österreicher mit Benzinkanister wollte Wahllokal anzünden
    Österreich wählt neues Parlament
    Tags:
    Ergebnisse, Zweifel, Koalition, Parlamentswahl, SPÖ, ÖVP, Freiheitspartei Österreichs (FPÖ), Sebastian Kurz, Österreich