00:09 21 November 2017
SNA Radio
    Die von den USA unterstützten Demokratischen Kräfte Syriens in Rakka, Syrien, Juni 2017

    IS-Terroristen fliehen aus US-kontrollierten Gebieten: Russland fordert Klärung

    © AP Photo/ Hussein Malla
    Politik
    Zum Kurzlink
    1142061267

    Moskau will bei den USA klären, warum die US-geführte Koalition in Syrien und im Irak in einigen Fällen den Terroristen die Flucht erlaubt, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Montag sagte. Der Kreml hoffe, dies sei keine absichtliche Aktion.

    Dabei verwies der Minister auf die Schaffung einer Deeskalationszone im Südwesten Syriens, die Russland, die USA und Jordanien zuvor vereinbart hatten. „Das war eine sehr wichtige Errungenschaft“, sagte Lawrow.

    „In der letzten Zeit beobachten wir aber merkwürdige Vorgänge, bei denen bewaffnete Kämpfer auf ihren Pickups mit Maschinengewehren den Irak, wo die Amerikaner wohl großen Einfluss haben, und die denjenigen Gebiete Syriens, die die Amerikaner kontrollieren, ungehindert verlassen und Probleme für die syrische Regierungsarmee schaffen“, kritisierte der Minister. 

    Moskau kläre derzeit über entsprechende Kanäle, „was das alles bedeutet“. „Ich hoffe, dass unsere Befürchtung, dass all das absichtlich gemacht wird, nicht bestätigt wird“, so Lawrow.

    Zum Thema:

    US-Koalition verspricht, keine ausländischen IS-Kämpfer aus Rakka freizulassen
    „Inkompetente Planung“: Verteidigungsministerium Russlands zu Befreiung von Rakka
    IS-Hochburg Rakka in Syrien endgültig befreit – Medien
    Moskau: Fehler der USA führten zu humanitären Katastrophe in Rakka
    Rakka: HRW meldet Dutzende zivile Opfer bei Luftschlag der US-Koalition
    Tags:
    zulassen, Absicht, Flucht, Terrormiliz Daesh, Sergej Lawrow, Irak, Syrien, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren