Widgets Magazine
10:44 20 Oktober 2019
SNA Radio
    F-16-Kampfjet in Türkei (Symbolbild)

    Türkei schließt Luftraum für Irakisches Kurdistan

    © AFP 2019 / Tarik Tinazay
    Politik
    Zum Kurzlink
    3709
    Abonnieren

    Die türkische Regierung hat laut dem Vizepremier Bekir Bozdağ beschlossen, den Luftraum des Landes für die kurdische Autonomie des Iraks zu schließen, wie die Zeitung „Hürriyet Daily News“ berichtet.

    „Die Regierung hat beschlossen, den Luftraum der Türkei für den Nordirak zu schließen“, so Bozdağ.

    Zudem sei beschlossen worden, die Kontrolle über den Grenzübergang „Ibrahim Halil“ an der türkisch-irakischen Grenze der irakischen Zentralregierung zu übergeben.

    Die entsprechende Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates unter Vorsitz von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan fand am Montag statt.

    In der Nacht auf Montag hatte der irakische Premierminister und Oberbefehlshaber, Haider Al-Abadi, seinen Kämpfern den Befehl erteilt, die Sicherheit in den Militärbasen und Staatsobjekten in der umkämpften Provinz Kirkuk zu gewährleisten.

    Kirkuk und einige weitere Regionen unweit der offiziellen Grenzen der kurdischen Autonomie stehen faktisch unter der Kontrolle der kurdischen bewaffneten Einheit Peschmerga, was Proteste in Bagdad hervorgerufen hat. Nach der Durchführung des Unabhängigkeitsreferendums am 25. September ohne Einwilligung von Bagdad rief das irakische Parlament dazu auf, Truppen in Kirkuk einzusetzen, um die Kontrolle über die Provinz zu übernehmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Irakischer Premierminister nennt Ziele von Einsatz in Kirkuk
    Nach Referendum: Bagdad ernennt neuen Gouverneur von Kirkuk
    Kirkuk: Irakische Militärs bringen Kraftwerk und Gasobjekte unter Kontrolle
    Tags:
    Luftraum, Türkei