21:20 24 November 2017
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump (Archivbild)

    „Komplott mit Russland“: Trump will Einstellung der Ermittlungen

    © AP Photo/ Evan Vucci
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2797815

    US-Präsident Donald Trump hat am Montag in einer Pressekonferenz erneut die Vermutungen über sein angebliches „Komplott“ mit Russland zurückgewiesen und die Einstellung der diesbezüglichen Ermittlungen gefordert.

    „Ich wollte, dass diese Ermittlung beendet wird“, antwortete Trump auf eine diesbezügliche Journalistenfrage.

    Er fügte hinzu, es habe absolut kein Komplott mit Russland gegeben.

    „All dies war eine Rechtfertigung für die Demokraten, die die Wahl verloren hatten“, betonte Trump.

    Sowohl die US-Sicherheitsbehörde FBI als auch beide Kammern des US-Kongresses führen Ermittlungen zu angeblichen Verbindungen von Donald Trump mit Russland sowie zur angeblichen Einmischung Russlands in die US-Präsidentenwahl 2016. Moskau hat mehrmals diese Beschuldigungen zurückgewiesen, der Kreml und das russische Außenministerium bezeichneten sie als „völlig unbegründet“.

    Zum Thema:

    Trump hofft auf Clintons Teilnahme an Präsidentschaftswahl 2020
    Hustler-Gründer Flynt bietet zehn Millionen Dollar für Kompromat gegen Trump
    Ex-US-Außenminister bezichtigt Trump der Schaffung einer internationalen Krise
    „Präsident der Jungferninseln“: Trump erzählt über Treffen mit sich selbst
    Tags:
    Verbindungen, Einstellung, Ermittlungen, Komplott, US-Präsidentschaftswahl 2016, Donald Trump, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren