12:37 25 November 2017
SNA Radio
    Eingangstor mit der für KZ gängigen zynischen Parole Arbeit macht frei in Oranienburg

    Heroisierung von Nazi-Handlangern: Russland und Israel äußern klar ihre Position

    © AP Photo/ Markus Schreiber
    Politik
    Zum Kurzlink
    49352326

    Russland und Israel vereint die strikte Ablehnung des Antisemitismus und der Versuche, „Handlanger des Faschismus“ zu heroisieren. Dies erklärten der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu und der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu bei einem Treffen in Israel.

    „Die Seiten waren sich darüber einig, dass Russland und Israel die Ablehnung des Antisemitismus sowie anderer Formen von Fremdenfeindlichkeit und nationaler Konflikte vereint“, sagte der russische Vize-Verteidigungsminister Alexander Fomin gegenüber Journalisten am Dienstag.

    Auf dem Treffen sei zudem hervorgehoben worden, dass Russland und Israel gegen Geschichtsverfälschung, eine Neubewertung des Zweiten Weltkrieges sowie gegen die Versuche eintreten, Handlanger der Faschisten zu heroisieren. Die Länder seien auch gegen das Kleinreden des entscheidenden Beitrags der Sowjetunion zum Sieg über Nazi-Deutschland.

    Russland habe zudem das neue Gesetz begrüßt, laut dem der 9. Mai in Israel nun als Feiertag begangen wird.

    Darüber hinaus habe Schoigu eine aktuelle Ausstellung in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem sehr gelobt. Das Museum sei ein grandioses Bauwerk, welches es erlaube, das Ausmaß der Tragödie und des Leids, das dem jüdischen Volk sowie der ganzen Menschheit im Zweiten Weltkrieg zuteilgeworden sei, in vollem Maße einzuschätzen.

    Die Tendenz zur Heroisierung von Nazi-Kollaborateuren ist in letzter Zeit unter anderem in der Ukraine zu beobachten. Solche Schritte der ukrainischen Regierung sorgen in einigen Ländern, darunter Russland, für besondere Entrüstung.

     

    Zum Thema:

    Berlin: Nazi-Anhänger pinkelt gegen Sowjetisches Ehrenmal
    Von Nazis und Hitler fasziniert: Neue Details über Charlottesville-Todesfahrer
    Nazi-Gruß kostet CNN-Kommentator den Job
    Tags:
    Nazi-Deutschland, Heroisierung, Sergej Schoigu, Benjamin Netanjahu, Israel, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren