19:37 28 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 562
    Abonnieren

    In den vergangenen Jahren hat die russische Kriegsmarine laut dem Militärexperten Dmitri Litowkin ihre Präsenz in den Weltmeeren deutlich ausgebaut und ist eine „reale Kraft“ geworden.

    „Die Intensität des Dienstes ist deutlich gewachsen: Russische Kriegsschiffe sind jetzt in verschiedensten Teilen der Welt ständig präsent", sagte Litowkin in einem Gespräch mit Sputnik“. Damit kommentierte der pensionierte Korvettenkapitän die Rückkehr des russischen U-Boot-Jägers „Vize-Admiral Kulakow“ aus einer fast zweimonatigen Anti-Piraten-Mission im Golf von Aden. Nach Angaben der Marine legte die „Vize-Admiral Kulakow“ (auf dem Bild Zweiter von links) während der Mission mehr als 15.000 Meilen zurück.

    Die „Vize-Admiral Kulakow“ könne nicht nur U-Boote jagen, sondern auch Überwasserschiffe, kleinere Piratenboote und sogar Luftziele bekämpfen, so Litowkin weiter. „In den letzten Jahren ist die russische Flotte eine reale Kraft geworden.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Vize-Admiral Kulakow“ beendet Mission im Mittelmeer
    Soziale Folgen der Corona-Krise schlimmer als die Ansteckung durch den Virus?
    Linke-Politiker im Bundestag für Aufhebung „absurder“ Sanktionen gegen Russland
    Tags:
    Vize-Admiral Kulakow, Golf von Aden, Russland