03:34 05 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    12510
    Abonnieren

    Die US-Aufklärung hat ein modernes nordkoreanisches U-Boot vom Typ Sinpo-C gesichtet. Nach Angaben des Online-Magazins „The Diplomat“ dürfte das Schiff eine oder einige interkontinentale ballistische Raketen an Bord haben.

    Das U-Boot ist mit einem dieselelektrischen Antrieb ausgestattet, hat eine Wasserverdrängung von 2.000 Tonnen und ist elf Meter breit.

    Satellitenbilder des U-Boots waren bereits im vergangenen April gemacht worden. Von ihrer Existenz erfuhr das Magazin erst vor kurzem.

    Bislang wurde bei Nordkorea nur ein mit ballistischen Raketen Pukguksong-1 ausgestattetes U-Boot registriert – Sinpo-B. Das Schiff mit einer Wasserverdrängung von 1.700 Tonnen konnte 2014 fotografiert werden.

    Dem Magazin zufolge ist die Sinpo-C im Vergleich zu Sinpo-B leistungsstärker und größer. Andererseits könne das U-Boot von der südkoreanischen, der japanischen oder der US-Marine leichter geortet werden.

     

    Zum Thema:

    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    Eklat bei „Maischberger“: Dürfen Weiße über Rassismus diskutieren?
    Die „heilige Angela“? Oskar Lafontaine platzt bei „Jubelarien“ für Bundeskanzlerin der Kragen
    Tags:
    US-Satellitenbild, U-Boot, The Diplomat, Nordkorea