Widgets Magazine
16:22 22 Oktober 2019
SNA Radio
    Protestaktion vor dem Gebäude der Werchowna Rada in Kiew

    „Zeltaktion“ vor Rada: Poroschenko beschuldigt Innenminister der Tatenlosigkeit

    © Sputnik / Stringer
    Politik
    Zum Kurzlink
    2213
    Abonnieren

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat den Innenminister des Landes, Arsen Awakow, beschuldigt, es zugelassen zu haben, dass Demonstranten Zelte vor der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) aufgeschlagen haben. Dies berichtet das Magazin „Ukrainskaja Prawda“.

    Dem Magazin zufolge versammelte Poroschenko am 17. Oktober die Polizeichefs im Präsidialamt in der Bankowa Straße. Er soll sich darüber geärgert haben, dass es „Leute von Saakaschwili (dem Ex-Gouverneur des ukrainischen Gebiets Odessa — Anm. d. Red.) und Sementschenko (Abgeordneter im ukrainischen Parlament — Anm. d. Red.) geschafft hatten, Zelte auf der Gruschewsky Straße aufzuschlagen“. Vor diesem Hintergund soll er Awakow der Tatenlosigkeit beschuldigt haben.

    Awakow soll erwidert haben, „bei der Wahl zwischen einer blutigen Schlägerei auf der Straße und halblehren Zelten“ habe er Letzteres gewählt, so das Blatt.

    Am 19. Oktober soll Poroschenko Awakow erneut zu sich bestellt haben, wobei diese Information bislang noch nicht bestätigt wurde.

    Zuvor hatten russische Medien berichtet, dass die Teilnehmer einer Protestaktion in Kiew inzwischen eine Kolonne gebildet hätten und vom Gebäude der Werchowna Rada zum Präsidialamt gegangen wären.

    Am Dienstag hatte in Kiew eine Protestaktion begonnen, die in russischsprachigen Medien auch „Micho-Maidan“ genannt wird (nach dem Organisator und Ex-Gouverneur des ukrainischen Gebiets Odessa, Michail Saakaschwili). Die Protestler fordern die Aufhebung der Abgeordneten-Immunität, die Einrichtung von Anti-Korruptions-Gerichten sowie eine Reform des Wahlrechts. Die Demonstranten stellten vor der Werchowna Rada Dutzende Zelte auf und wollen dort solange ausharren, bis ihre Forderungen erfüllt werden. Sollte dies ausbleiben, drohen sie mit der Absetzung des Präsidenten Petro Poroschenko.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rechter Sektor zur Erstürmung ukrainischen Parlaments bereit – Medien
    Vor ukrainischem Parlament: Polizei setzt Tränengas gegen Protestierende ein - VIDEO
    Maidan kriegt Angst vor Maidan 2.0
    Nach Unruhen in Kiew: Poroschenkos Privatsitz unter verstärkter Bewachung - FOTOs
    Tags:
    Maidan, Polizei, Vorwurf, Protestaktion, Arsen Awakow, Petro Poroschenko, Kiew