01:01 23 November 2017
SNA Radio
    Raketentests in Nordkorea (Archivbild)

    Pjöngjang will Washington zähmen – und „Feuer mit Feuer beantworten“

    © AFP 2017/ Pedro Ugarte
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 944451

    Pjöngjang lebt laut der Vorsitzenden der Abteilung für Nordamerika im nordkoreanischen Außenministerium, Coj Son Hi, unter einer permanenten nuklearen Gefahr seitens der USA.

    Nordkorea lebt unter einer ständigen nuklearen Gefahr seitens der USA. In der vorigen Woche fanden präzedenzlose Kernwaffenübungen statt, woran auch US-Flugzeugträger und strategische Kampfflugzeuge beteiligt waren. Eine Aktion ruft eine Gegenaktion hervor. Unser Staatsoberhaupt hat unsere Position erläutert, laut der wir die USA zähmen und Feuer mit Feuer beantworten“, erklärte Coj Son Hi auf der Moskauer Sicherheitskonferenz am Freitag.

    Die USA und Südkorea haben am Montag im Japanischen und im Gelben Meer gemeinsame Militärübungen begonnen, wo rund 40 Schiffe eingesetzt sein sollen, einschließlich der US-Kampfgruppe mit dem Atom-Flugzeugträger „Ronald Reagan“ an der Spitze. Nach Angaben des südkoreanischen TV-Senders YTN wird während der Marine-Manöver die Schlagausführung gegen militärische Schlüsselobjekte Nordkoreas im Ernstfall auf der koreanischen Halbinsel geübt. Zugleich trainieren die USA und Südkorea im Gelben Meer Operationen zur Eindämmung von Angriffen seitens des Gegners.

    Zum Thema:

    Ex-US-Präsident Carter will nach Pjöngjang – Medien
    Südkorea: Flugblätter aus Pjöngjang landen beim Präsidenten im Hof
    Moskau kritisiert Pjöngjang in Sachen Nuklearwaffen
    Pjöngjang besitzt „hochmoderne“ Wasserstoffbombe – Medien
    Tags:
    Eindämmung, Schlüsselobjekte, Militärübungen, Kampfflugzeug, Flugzeugträger, Gefahr, Feuer, südkoreanischer TV-Sender YTN, Außenministerium Nordkoreas, Coj Son Hi, Koreanische Halbinsel, Gelbes Meer, Japanisches Meer, USA, Südkorea, Nordkorea, Pjöngjang
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren