23:04 24 November 2017
SNA Radio
    Iranische Flagge

    Atom-Deal mit Iran neu verhandeln? - Moskau nimmt Stellung

    © AFP 2017/ STR/VAHIDREZA ALAI
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1860931

    Moskau ist laut dem russischen Vize-Außenminister Sergej Rjabkow nicht zur Teilnahme an Verhandlungen über eine Veränderung des Atom-Deals mit dem Iran bereit.

    „Die Vereinbarung kann nicht korrigiert werden, weil alle Fragen, die eine Lösung benötigten, auf diese oder jene Weise geregelt wurden“, sagte Rjabkow am Samstag bei der Moskauer Konferenz für die Nichtverbreitung von Atomwaffen.

    Russland schließe zudem jede Möglichkeit zu Wiederverhängung von Sanktionen des UN-Sicherheitsrates gegen den Iran aus, da Teheran all seinen Verpflichtungen in vollem Ausmaß gerecht werde.

    Zuvor hatte das iranische geistliche Oberhaupt Ayatollah Ali Chamenei erklärt, dass Teheran erst dann aus dem Atomabkommen austreten werde, wenn die andere Seite den Vertrag „zerrissen“ habe.

    US-Präsident Donald Trump hatte zuvor eine Revision der amerikanischen Strategie in Bezug auf den Iran angekündigt und eine Aufkündigung des Atomvertrags „in jedem Augenblick“ angedroht.

    Zum Thema:

    Iran-Strategie der USA modelt Allianzen um
    Iran-Deal: Russland will USA „in die Realität zurück bringen“
    Moskau: Washington setzt Atom-Deal mit Iran nicht völlig um
    Warum Macron Trump für Druck auf Iran kritisiert
    Tags:
    Atom-Deal, Revision, Verpflichtungen, Verhandlungen, Sanktionen, Sergej Rjabkow, Iran, Russland