23:06 22 November 2017
SNA Radio
    Russlands Außenamtsleiter Sergey Lawrow (R) und Generalsekretär des Europarats, Thorbjorn Jagland, beim Treffen in Moskau (Archivbild)

    Wer gehört in Ukraine unter Schutz: Lawrow erklärt das dem Europarat-Generalsekretär

    © Sputnik/ Ilya Pitalew
    Politik
    Zum Kurzlink
    426231023

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat bei einem Treffen mit dem Generalsekretär des Europarates, Thorbjørn Jagland, auf die Notwendigkeit verwiesen, die Mechanismen des Rates zum Schutz nationaler Minderheiten in der Ukraine einzusetzen.

    Bei dem Treffen wurde laut dem Außenministerium Russlands „ein weiter Kreis von Fragen über die Beteiligung Russlands an der Arbeit aller Organe des Europarates“ besprochen. Sowohl Russland als auch der Europarat seien daran interessiert, dass der Rat „der wichtigste Anker des einheitlichen humanitären und rechtlichen Raumes“ in Europa bleibt.

    Mehr zum Thema: „Ukraine ist out“: Warum Kiew sich zu früh über Kurz´ Sieg in Österreich gefreut hat

    „Die Aufmerksamkeit des Generalsekretärs wurde auf die Notwendigkeit gelenkt, die speziellen Mechanismen des Europarates zum Schutz nationaler Minderheiten in der Ukraine aktiver einzusetzen“, so Lawrow.

    Zum Thema:

    "Polen hat Ungarn verraten – für die Ukraine" - Experte
    Kiew will Moskau wegen ausbleibender Mitgliedsbeiträge an Europarat verklagen
    Kein Geld mehr aus Moskau: Europarat zu Personalkürzung gezwungen
    OSZE kritisiert Kiew für Probleme mit Sicherheit von Journalisten
    Tags:
    Europarat, Sergej Lawrow, Thorbjørn Jagland, Russland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren